Linke Wienzeile 102, 1060 Vienna Austria
+43 720 519554
contact@villavida.at

Vernissage: Deep Histories

Loading Events

« All Events

  • This event has passed.

Vernissage: Deep Histories

June 3 @ 6:30 pm 11:00 pm CEST

#de#

Das Projekt “Deep Histories” begann mit einer simplen Frage: Was wĂ€re, wenn berĂŒhmte KĂŒnstler wie Frida Kahlo oder Alphonse Mucha ein Drag-PortrĂ€t anfertigen wĂŒrden? Doch es steckt viel mehr dahinter. Es handelt sich um eine tiefgreifende Auseinandersetzung mit der Struktur historischer  RealitĂ€t und der Kunstgeschichte, mit einem Fokus auf queeren und antikolonialistischen Themen. Indem traditionelle Vorstellungen von Geschichte und Kunst dekonstruiert werden, offenbart “Deep Histories” die Risse in der OberflĂ€che dessen, was wir zu wissen glauben.

Um das Projekt umzusetzen, wird eine beeindruckende Technologie verwendet. HidĂ©o SNES entwickelte eine spezielle KI-Architektur namens “DH_32”, die historische Referenzen mit modernen “Micro-Modelling”-Techniken kombiniert. Dadurch kann das Projekt mit einer Vielzahl kultureller und kĂŒnstlerischer Sammlungen zusammenarbeiten und neue und aufregende Möglichkeiten bieten, Kunst und Kultur zu erforschen und zu verstehen. Das Ergebnis ist ein zugĂ€nglicher, spielerischer Ansatz zur Vermittlung von Geschichte und Kunst, der fĂŒr alle zugĂ€nglich ist.

“Deep Histories” ist somit viel mehr als nur ein kĂŒnstlerisches Projekt. Es geht darum, unsere Wahrnehmung von Geschichte und Kunst zu erweitern und zu hinterfragen. Das Ziel ist es, ein neues VerstĂ€ndnis dafĂŒr zu schaffen, wie wir unsere Vergangenheit und unsere kĂŒnstlerische Tradition betrachten und interpretieren.

Die innovative Technologie hinter “Deep Histories” erlaubt es dem Projekt, die LĂŒcke zwischen traditionellen AnsĂ€tzen zur Kunstgeschichte und modernen KI-Methoden zu schließen. Durch die Verwendung von KI-Modellen und der “Micro-Modelling”-Technik können Kunstwerke aus verschiedenen Epochen und Kulturen miteinander verbunden werden. Dadurch entsteht ein völlig neuer Blick auf Kunstgeschichte und kulturelle Entwicklungen.

Besucherinnen und Besucher können mit “Deep Histories” auf spielerische Art und Weise in die Welt der Kunst eintauchen. Die Technologie wird genutzt, um komplexe ZusammenhĂ€nge und kĂŒnstlerische Techniken auf verstĂ€ndliche Weise zu erklĂ€ren. Dadurch wird das Projekt zu einem Ort des Lernens und Entdeckens, der fĂŒr alle zugĂ€nglich ist.

Insgesamt ist “Deep Histories” ein wegweisendes Projekt, das eine BrĂŒcke zwischen der traditionellen Kunstgeschichte und modernen Technologien schlĂ€gt. Es eröffnet neue Perspektiven auf die Kunst und Kultur unserer Vergangenheit und trĂ€gt dazu bei, unser VerstĂ€ndnis davon zu erweitern.

#eng#

The “Deep Histories” project began with a simple question: What if famous artists like Frida Kahlo or Alphonse Mucha were to create a drag portrait? But there is much more to it than that. It is a profound examination of the structure of historical reality and art history, with a focus on queer and anti-colonialist themes. By deconstructing traditional notions of history and art, “Deep Histories” reveals the cracks in the surface of what we think we know.

To realize the project, an impressive technology is used. HidĂ©o SNES developed a special AI architecture called “DH_32” that combines historical references with modern “micro-modeling” techniques. This allows the project to work with a wide range of cultural and artistic collections, providing new and exciting ways to explore and understand art and culture. The result is an accessible, playful approach to teaching history and art that is accessible to all.

“Deep Histories” is thus much more than just an artistic project. It is about expanding and questioning our perception of history and art. The goal is to create a new understanding of how we view and interpret our past and our artistic traditions.

The innovative technology behind “Deep Histories” allows the project to bridge the gap between traditional approaches to art history and modern AI methods. By using AI models and the “micro-modeling” technique, artworks from different eras and cultures can be connected. This creates a completely new view of art history and cultural developments.

Visitors can use “Deep Histories” to immerse themselves in the world of art in a playful way. Technology is used to explain complex relationships and artistic techniques in an understandable way. This makes the project a place of learning and discovery that is accessible to all.

Overall, “Deep Histories” is a groundbreaking project that bridges the gap between traditional art history and modern technologies. It opens up new perspectives on the art and culture of our past and helps to broaden our understanding of it.

Linke Wienzeile 102
Vienna, Vienna 1060 Austria
+ Google Map
Product has been added

No products in the cart.

Explore Food Items